Projekt :  Akkudummy für DSLR


Hardware-Aufbau

Die Platine jetzt vorsichtig mit dem Kühlkörper und dem Spannungsregler in die Löcher "einfädeln". Auch das kann etwas stramm gehen, da die Isolierbuchse genau für die Schraube gemacht ist.

Die Anschlüsse des Spannungsreglers werden noch immer nicht verlötet !

Wir legen die Pappscheibe über die Schraube, damit wir uns später den Lötlack auf der Platine nicht zerkratzen und so ungewollt Kürzschlüsse verursachen.

Jetzt die 10mm-Distanzhülse fest anziehen. Die Platine ist jetzt mit dem Kühlkörper fest verbunden. Jetzt können auch die 3 Anschlüsse vom Spannungsregler verlötet werden. Ein Abzwicken der überstehenden Beinchen ist nicht nötig.

Weiter gehts mit dem Kunststoffgehäuse. Die beiden Kabeldurchführungsgummies werden in die großen Löcher in dem Gehäuse gedrückt. Das geht etwas stramm, aber mit ein bißchen Geduld klappts.

Nun werden die beiden Anschlußkabel für den Akku und für die Spannungsversorgung durch die Kabeldurchführung gezogen. Oben links das Spannungsversorgungskabel und unten rechts das Kabel zum Akku.

Die Kabelenden dann auf der Platine verlöten. Auf die richtige Polarität ist selbstverständlich zu achten !

Zum Schluß noch die Kabel zurückziehen, die Platine mit der Leuchtdiode in das Gehäuse "einfädeln" und das Ganze mit der M3x6-Schraube und der Beilegscheibe miteinander verschrauben.

So sollte es fertig aufgebaut aussehen. Zu erkennen ist die Kontroll-LED und links daneben die Schraube des Spindeltrimmers, mit der die Spannung an den Akkuanschlüssen eingestellt wird.



Zurück zur Startseite.